Lieber 2tHaut.de Kunde,
an dieser Stelle möchten wir Ihne eine ausführliche Anleitung mitgeben und Sie mit dem Umgang der FullDip® Produkte vertraut machen. Bitte lesen Sie alle Informationen genauestens durch.

VORARBEITEN

REINIGUNG DER OBERFLÄCHEN

Vor der Anwendung muss die Oberfläche sauber und fettfrei sein. Achten Sie dabei auch besonders auf Kanten und Zwischenräume. Zum Reinigen und Entfetten der Oberfläche nutzen Sie ausschließlich das FullDip® Predip Reinigungskonzentrat (Anwendungshinweise beachten). Alternativ kann Isopropanol Alkohol, verdünnt mit 50% destilliertem Wasser nach Gesamtmenge, verwendet werden. Anschließend lassen Sie die Oberfläche ausreichend ablüften (ca. 20-30 Minuten bei Zimmertemperatur). Sofern noch Rückstände vom Reinigungsmittel auf der Oberfläche vorhanden sind oder die Ablüftzeit nicht eingehalten wird, kann es zu Kochernbildung (Pünktchenbildung, Einschlusslöcher, Fischaugen) im Material kommen.

HINWEIS! Bitte nutzen Sie keine fremden Erzeugnisse wie Silikon- oder Wachsentferner, Reinigungsknete, Bremsenreiniger, Brennspiritus, Fettentferner, Spülmittel-, Zitrus- oder Essigreiniger etc. Der Einsatz dieser Mittel kann ungewolltes Verhalten des Materials wie, Festbrennen des Flüssiggummis auf dem Untergrund, lange Trockungszeiten, Durchweichen des Flüssiggummis, bishin zum sofortigen Ablösen bei mechanischer Belastung hervorrufen.

ABKLEBEN DER OBERFLÄCHEN

Dieser Schritt erfordert höchste Sorgfalt und Präzision. Besonders dann, wenn Sie im Nachhinein unsere Topcoats verwenden. Alle nicht zu beschichtenden Bauteile müssen ausnahmslos abgedeckt oder abgeklebt werden. Hierzu zählen auch Bremsanlagen, Motorinnenraum, Elektronik, Fahrzeuginnenraum, Reifen.

HINWEIS! Der Kontakt mit Scheinwerfern, Elektronik und Bremsanlagen ist unbedingt zu vermeiden. Beachten Sie auch das manche Kunststoffoberflächen, sowie Scheinwerfer empfindlich auf lösemittelhaltige Produkte, wie z.B. FullDip®, reagieren können. Testen Sie vor der Anwendung jegliche Oberflächen an einer nicht sichtbaren Stelle auf Verträglichkeit.

VORWORT – ANWENDUNG VON FULLDIP® FLÜSSIGGUMMI

GRUNDFARBEN | METALLIC-FARBEN

FullDip® Grund- und Metallic-Farben können in der Regel ohne vorherige Grundierung aufgetragen werden. Wir empfehlen jedoch bei den Farben rot, gelb, orange und pink vorab eine weiße oder graue Grundfarbe als Grundierung zu sprühen. Gerade bei einem sehr starken Kontrast zwischen der gewünschten FullDip® Farbe und der zu beschichtenden Oberfläche ist dies empfehlenswert. Die Farbe der Grundierung sollte in Abhängigkeit der späteren Leuchtkraft des gewünschten Endresultats gewählt werden (Bsp.: helles gelb = weiße Grundierung).

NEON | THERMOCHROM | „GLOW IN THE DARK“

HINWEIS! Bei NEON-Farben muss eine weiße Untergrundfarbe vorgesprüht werden. Erst dadurch wird die maximale Leuchtkraft der NEON-Farben erreicht. Bei Thermochrom-Farben und „Glow in the Dark“-Effekt empfehlen wir ebenfalls eine weiße Grundierung zu sprühen.

PEARL | CANDY PEARL | DIAMOND PEARL | CHAMÄLEON-EFFEKT

HINWEIS! Bei diesen halbtransparenten Effekt-Farben ist das Vorsprühen einer Grundfarbe / Basisbeschichtung ausnahmslos notwendig. Sofern die erforderliche Grundfarbe schwarz ist, reicht es nicht aus wenn die Oberfläche im Standard schwarz lackiert ist. Bei Effektfarben, die ohne vorherige Grundfarbe aufgetragen werden, kann es u. U. zu Problemen bei der Ablösbarkeit des Materials und auch zu Beschädigungen des Originallacks kommen.

TEMPERATUR & VISKOSITÄT

Die empfohlene Verarbeitungstemperatur liegt zwischen 15 und 24 Grad Celsius. Temperaturen über der Verarbeitungstemperatur, direkte Sonneneinstrahlung und ein zu hoher Arbeitsdruck der Pistole sollten vermieden werden, da das enthaltene Lösemittel direkt bei Austritt aus der Düse verdunsten kann. Das Resultat ist u. U. eine sehr raue Oberfläche. Bei Verarbeitung bei höheren Temperaturen kann FullDip® Flüssiggummi bis zu 10% der Gesamtmenge verdünnt werden. Bei niedrigeren Temperaturen können Sie die Gebinde im Wasserbad auf Zimmertemperatur erwärmen. ACHTUNG! Behälter stehen unter Druck.

EMPFOHLENE SPRÜHSYSTEME, DÜSENGRÖSSE & ARBEITSDRUC

FullDip® 4 Liter Gebinde können mit einem Druckluft- oder einem elektrischen HVLP Sprühsystem (z. B. FullDip® FD650 oder Earlex MS 3000) verarbeitet werden. Empfohlene Düsengröße: 1,8mm – 2,0mm

Der Arbeitsdruck sollte so gering wie möglich eingestellt werden. Empfohlener Arbeitsdruck ca. 1,5 bar ab Pistole. DAS WICHTIGSTE IST, dass das Material nicht pulverisiert und dass Sprühnebel nur minimal, idealerweise gar nicht, entsteht.
SPRÜHTECHNIK

Sprühen Sie in parallelen Bahnen mit gleichmäßigem Abstand zur Oberfläche. Für eine vollständige Sättigung sollten sich die Bahnen dabei immer 50% überlappen. Sprühen Sie Effekt-Farben immer in Wagenlänge, nie Abschnittsweise! Generell kann es bei abschnittsweiser Beschichtung (z. B. Kotflügel, Fahrertür separat) zur Bildung von Übersättigung und Druckablagerungen (Sprühnebel) an den Kanten kommen.

Bei Spraydosen halten Sie diese möglichst gerade und immer in vertikaler Lage. Spraydosen eignen sich Bauartbedingt nicht für das Sprühen über Kopf oder in horizontaler Lager zur Oberfläche.

ANWENDUNG

Wenn Sie alle vorherigen Informationen gelesen und die entsprechenden Vorbereitungen getroffen haben, können Sie mit dem eigentlichen Auftragen des Flüssiggummis beginnen. Tragen Sie während der Sprühvorgänge entsprechende Schutzkleidung, wie Atemschutzmaske, Schutzbrille und Lackieranzug. Sorgen Sie während dem Auftragen stets für ausreichende Be- und Entlüftung des Werkraumes.

4 LITER GEBINDE
  1. Öffnen Sie das Gebinde und verrühren Sie dieses mittels Bohrmaschine und Quirlaufsatz für ca. 2 Minuten. Befüllen Sie anschließend Ihr Sprühsystem. Nutzen Sie dabei ein Lacksieb (190 Mikron) um etwaige Fremdpartikel aus dem Material zu filtern.
  2. Beginnen Sie nun 1-2 dünne Nebelschichten zu sprühen (ggf. den Durchsatz des Sprühsystems mindern). Dies dient zum einem als Haftgrund für die nachfolgenden Schichten und zum anderen hilft es Ihnen dabei ein Gefühl für den Umgang mit dem Material und dem Sprühsystem zu bekommen.
  3. Nach der Trocknung der Nebelschicht (ca. 10-15 Minuten) können Sie das Material filmbildend und vollständig benetzt sprühen. Erhöhen Sie ggf. den Durchsatz Ihres Sprühsystems oder passen die Arbeitsgeschwindigkeit entsprechend an, um eine vollständige Benetzung und einen satten Film auf die Oberfläche aufzutragen.
  4. Sprühen Sie mindestens 4-6 filmbildende Schichten für eine widerstandsfähige Beschichtung. Sofern Sie eine Grundfarbe für den nachträglichen Auftrag einer Effektfarbe sprühen, empfehlen wir 2-3 komplett benetzte Schichten der Grundfarben zu sprühen. Die geforderte Mindestanzahl von 4-6 Schichten wird mit 2-3 weiteren Schichten der gewünschten Effektfarbe erreicht.

HINWEIS! Lassen Sie das Material zwischen den Schichten ca. 15-30 Minuten trocknen. Die Trocknungszeit variiert je nach Umgebungstemperatur, Anzahl der aufgetragenen Schichten und der Schichtdicke. EMPFHELUNG! Reinigen Sie das Sprühsystem alle 2-3 Durchgänge. Sofern Sie mit einem elektrischen Sprühsystem arbeiten, achten Sie darauf, dass der Luftfilter vor jedem Durchgang sauber und durchlässig ist.

400ML SPRAYDOSEN
  1. Schütteln Sie die Dose vor Gebrauch für ca. 2 Minuten.
  2. Beginnen Sie nun 1-2 dünnen Nebelschichten (niedrigere Trochnungszeit) zu sprühen.
  3. Nach der Trocknung der Nebelschicht (ca. 10-15 Minuten) können Sie das Material filmbildend und vollständig benetzt sprühen (siehe Punkt “Sprühtechnik“). Erhöhte Trocknungszeit beachten!
  4. Sprühen Sie mindestens 4-6 filmbildende Schichten für eine widerstandsfähige Beschichtung. Sofern Sie eine Grundfarbe für den nachträglichen Auftrag einer Effektfarbe sprühen, empfehlen wir 2-3 komplett benetzte Schichten der Grundfarben zu sprühen. Die geforderte Mindestanzahl von 4-6 Schichten wird mit 2-3 weiteren Schichten der gewünschten Effektfarbe erreicht.
  5. Nach erfolgter Applikation drehen Sie die Sprühdose auf den Kopf und drücken Sie den Sprühkopf solange, bis kein Material mehr aus der Düse tritt. Dies dient zur Reinigung der Düse für eine spätere Wiederverwendung.

HINWEIS! Lassen Sie das Material zwischen den Schichten ca. 15-30 Minuten trocknen. Die Trocknungszeit variiert je nach Umgebungstemperatur, Anzahl der aufgetragenen Schichten und der Schichtdicke.

TROCKNUNGSZEITEN & NACHARBEITEN

HINWEIS! Entfernen Sie anliegendes Klebeband an der beschichteten Oberfläche (bei Stoßlackierungen, aufliegenden Gummidichtungen, etc.) umgehend nach dem Auftrag der letzten Schicht. Andernfalls droht ein Ausreißen der Kanten und somit eine Beschädigung der Beschichtung nach dem FullDip® angetrocknet ist.

Nach ca. 12 Stunden ist die Beschichtung soweit durchgetrocknet, dass Sie diese weiterbearbeiten können. Die vollständige mechanische Belastbarkeit wird nach ca. 48 Stunden erreicht. Die Trocknungszeit variiert je nach Umgebungstemperatur, Anzahl der aufgetragenen Schichten und der Schichtdicke.

REINIGUNG & PFLEGE

EMPFHELUNG! Nachdem FullDip® Flüssiggummi vollständig getrocknet ist, versiegeln Sie die Oberfläche mit FullDip® Dipcoat matt oder glänzend (nur für FullDip® Glossifier, nicht Topcoat PRO high gloss). Dies verbessert die Haptik, vermindert Schmutzanhaftungen und trägt zu einer längeren Haltbarkeit der Beschichtung bei. Sprühen Sie dazu einen leichten Nebelfilm auf die zu behandelnde Oberfläche und polieren Sie sie anschließend mit einem weichen Tuch, ohne Druck, bis kein öliger Film mehr vorhanden ist. Wiederholen Sie den Auftrag nach jedem Waschen.

Zur einfachen und effektiven Reinigung können Sie das eigens von FullDip® entwickelte Dip-Shampoo nutzen. Für Beschichtete Felgen empfehlen wir FullCarX® Felgenreiniger. Die Verwendung anderer pH-Neutraler Felgenreiniger ist möglich.

Nach vollständiger Trocknung ist das Waschen in einer Waschstraße ebenfalls möglich.

TOPCOATS

FULLDIP® TOPCOAT PRO

FullDip® Top Coat PRO ist kein eigenständig nutzbares Produkt und darf nur auf mindestens 6 Schichten FullDip® Flüssiggummi angewendet werden.Lassen Sie FullDip® Flüssiggummi 12 Stunden trocknen, bevor Sie Topcoat PRO darauf anwenden. Der Topcoat lässt sich nur angewendet auf 6 Schichten FullDip® Flüssiggummi entfernen! Achten Sie daher auf besondere Sorgfalt bei der Vorbereitung und dem Abkleben. Für „beste“ Ergebnisse sollte FullDip® Topcoat Pro nur von professionellen Anwendern in einem professionellen Arbeitsumfeld eingesetzt werden (Lackierkabine, Druckluft Sprühsystem). Empfohlene Düsengröße: 1,4mm. Arbeitsdruck ab Pistole ca. 2 bar. Die Verarbeitung mit einem elektrischen Sprühsystem ist möglich. Es kommt jedoch vermehrt zur Bildung von Orangenhaut. 
Mischungsverhältnis: 1 Teil Härter, 2 Teile Topcoat 7,5% Verdünner (beiliegend) 
Der Topcoat wird in der Regel in zwei Durchgängen verarbeitet:

  1. Sprühen Sie eine dünne Nebelschicht und lassen Sie diese ca. 5 Minuten (bei 20° Grad Celsius) trocknen.
  2. Sprühen Sie eine filmbildende, überlappende und gut gesättigte Schicht.

Nach der letzten Schicht entfernen Sie umgehend alle an der Oberfläche anliegenden Abdeckbänder und lassen Sie den Topcoat für ca. 24 Stunden trocknen.

FULLDIP® COLORS ACRYL-KLARLACK, 400ML SPRAY

FullDip® COLORS ACRYL-KLARLACK ist ein schnell trocknender Ein-Komponenten Acryl-Klarlack und 100% kompatibel mit FullDip Flüssiggummi. Er dient der Versiegelung der Flüssiggummi-Oberfläche und macht Sie resistenter gegen Kratzer, Lösemittel und andere Einflüsse. Lassen Sie FullDip Flüssiggummi ca. 4 Stunden trocknen bevor Sie den Acryl-Klarlack darauf anwenden. Sprühen Sie anfangs eine dünne Nebelschicht und lassen diese ca. 5 Minuten trocken. Danach tragen Sie 2-3 weitere, filmbildende und gesättigte Schichten auf.. Staubtrocken nach ca. 15 Minuten.

HINWEIS! FullDip® COLORS ACRYL-KLARLACK lässt sich nur angewendet auf 6 Schichten FullDip® Flüssiggummi entfernen! Achten Sie daher auf besondere Sorgfalt bei der Vorbereitung und dem Abkleben.

Bitte beachten: Die Verwendung von FullDip® Produkten erfolgt auf eigene Verantwortung und muss durch eigene Vorversuche an den zu beschichtenden Oberflächen getestet werden. Für Schäden übernehmen wir keine Verantwortung.