FAQ

Full Dip FAQ

KANN ICH MEIN AUTO, MEINE FELGEN UND ANDERE TEILE WIRKLICH SELBER FOLIEREN?

Absolut! Tausende von Do-It-Yourself-Kunden verwenden unsere Produkte, um die Farbe ihres Autos, ihrer Felgen oder ihrer Fahrzeugteile regelmäßig zu verändern. Es spielt keine Rolle welche Erfahrung oder Vorkenntnisse Du besitzt. Solange Du den Anwendungshinweisen folgst und unsere Lernvideos als Leitfaden verwendest, sind unsere Produkte sehr benutzerfreundlich. Denke daran, dass Full Dip-Produkte wieder ablösbar sind. Wenn Du also einen Fehler machst, kannst Du es einfach wieder entfernen und es erneut versuchen! Probiere es aus!

WIE SCHWER IST ES MEIN AUTO ODER MEINE FELGEN ZU DIPPEN?

Full Dip ist ein sehr anwenderfreundliches Produkt! Unsere Kunden sprühen täglich ihre Embleme, Felgen und Fahrzeuge, ganz ohne Vorkenntnisse. Obwohl das Produkt für den Do-it-yourself-Anwender entwickelt wurde, wird es noch immer den Faktor „Mensch“ während des Anwendungsprozesses geben. Die Vorarbeiten, die Sprühtechnik und andere Faktoren haben großen Einfluss auf das jeweilige Endergebnis.

WIE LANGE HÄLT FULL DIP SPRÜHFOLIE?

Bei korrekter Anwendung kann Full Dip länger als 3 Jahre halten ohne dass Nacharbeiten erforderlich sind. Die Sprühtechnik beim Auftragen sowie die Menge der aufgetragenen Schichten (Materialmenge) bestimmen die Langlebigkeit des Produkts maßgeblich. Für die gründliche Reinigung und nachhaltige Pflege von Full Dip Sprühfolie bieten wir natürlich auch spezielle Reinigungs- und Pflegeprodukte an.

HÄLT FULL DIP DEN WITTERRUNGSEINFLÜSSEN STAND?

Full Dip® ist widerstandsfähig gegen Sonneneinstrahlung, Eis, Kälte, Salz usw. Viele Kunden dippen ihre Felgen und Autos speziell, um die Originaloberflächen vor diesen Witterungseinflüssen zu schützen. Bitte beachte jedoch, dass NEON-Farben nach längerer UV-Belastung ausbleichen können. Dies geschieht nur bei diesen Produkten, aufgrund der verwendeten Fluoreszenzpigmente. Wir empfehlen dringend alle Full Dip Oberflächen mit Full Dip Dip Coat zu behandeln, um die Gefahr des Verblassens zu verringern und den UV-Schutz zu erhöhen.

HÄLT ES HITZE UND ANDEREN BELASTUNGEN WIE DEM RENNEINSATZ STAND?

Full Dip® ist hitzebeständig bis zu einer Temperatur von 80° C. Vergangene Projekte haben gezeigt, dass sich gedippte Felgen und/oder Fahrzeuge bereits erfolgreich im Rally- und Renneinsatz bewährt haben.

IST FULL DIP RESISTENT GEGEN BENZIN UND LÖSEMITTEL?

Full Dip® ist eine lösemittelbasierende Beschichtung und ist somit nicht beständig gegen Kraftstoffe, Benzin oder andere Lösemittel. Sei daher besonders vorsichtig beim Tanken deines Autos oder beim Arbeiten mit lösemittelhaltigen Produkten in der Nähe einer gedippten Oberfläche.

KANN ICH MEIN FABRIKNEUES AUTO ODER MEIN NEULACKIERTES AUTO DIPPEN?

Wenn Du es in Erwägung ziehst Dein neues Auto oder neu lackiertes Auto zu dippen, empfehlen wir einen Vorabtest. Trage Full Dip an einer nicht sichtbaren Stelle auf und entferne es nach der vorgegebenen Trocknungszeit, um das Verhalten von Full Dip, wie auch der Oberfläche zu testen.
Vorversuche sollten grundsätzlich durchgeführt werden, da jede Oberfläche anders ist.

LÄSST ES SICH WIRKLICH WIEDER ABZIEHEN?

Ja, Full Dip® lässt sich ganz einfach durch Abziehen wieder entfernen (korrekte Anwendung vorausgesetzt). Für beste Widerstandsfähigkeit und Wiederablösbarkeit empfehlen wir ein Minimum von 5 Schichten zu sprühen. Die Materialstärke ist ausschlaggebend. Bitte beachte unsere Richtwerte bzgl. der benötigten Mengen Full Dip® für Dein Projekt.

WIE VIELE SCHICHTEN SOLLTE ICH AUFTRAGEN?

Wir empfehlen ein Minimum von 5 gesättigten Schichten. Jedoch ist eine Schicht keine messbare Größe, da eine Schicht von Anwender zu Anwender unterschiedlich gesprüht werden kann. Der wichtigste Faktor ist daher die Gesamtmenge des verwendeten Produkts. Jedes Felgen- oder Fahrzeugset enthält bereits die passende Menge Material für Dein Projekt. Du musst nur das gesamte Material, dass im Set enthalten ist, verbrauchen! Wenn Du Dir nicht sicher bist, wie viel Material du für dein Projekt benötigst, wende Dich bitte an unseren Kundendienst. Winterfelgen, stark beanspruchte Teile etc. profitieren von 1-2 zusätzlichen Schichten.

WIE MUSS ICH MEINE FELGEN ODER MEIN AUTO VORBEREITEN?

Wir empfehlen die Felgen oder das Auto vorab mit Full Dip Predip zu reinigen und zu entfetten. Dadurch werden Fett, Öl, Schmutz, Ablagerungen oder Wachs entfernt, die die Bindungsfähigkeit von Full Dip beeinträchtigen können. Lassen die Oberfläche vollständig trocknen, jegliche Feuchtigkeit (auch wenn sie nicht sichtbar ist, z. B. hinter Karosserieteilen oder Verkleidungen) kann die Haftung negativ beeinflussen und zu Blasenbildung führen. Eine saubere und trockene Oberfläche ist unerlässlich.

FUNKTIONIERT FULL DIP® IMMER GENAU GLEICH AUF JEDEM AUTO, JEDER OBERFLÄCHE?

Bei den meisten Anwendern verhält sich Full Dip exakt so, wie beschrieben. Es gibt jedoch spezifische Umstände, unter denen sich Full Dip nicht wie erwartet verhalten könnte. Eine wesentliche Rolle spielt die Beschaffenheit der zu beschichtenden Oberfläche, der Zustand des Klarlacks oder ob bereits Reparaturen, wie Smart-Repair an der Oberfläche durchgeführt wurden. Der Ideale Untergrund ist glatt, lösemittelbeständig und nicht saugend. Obwohl der Großteil der Anwendungen unproblematisch und vorhersehbar verläuft, raten wir dennoch zu eigenen Vorversuchen an einer nicht sichtbaren Stelle.

GIBT ES OBERFLÄCHEN DIE NICHT MIT FULL DIP BESCHICHTET WERDEN KÖNNEN/SOLLTEN?

Grundsätzlich kann Full Dip auf allen lösemittelbeständigen, nicht saugenden Oberflächen aufgetragen werden.

Probleme im Hinblick auf Verträglichkeit, Haftung und Wiederalösbarkeit kann es bei folgenden Materialien/Umständen geben:

Kunststoffe
In der Regel gibt es hier keinerlei Probleme. Dies gilt für hochwertigen Kunststoffe aus der Automobilindustrie. Es gibt jedoch auch Arten von Kunststoffen auf denen Full Dip nicht hält, mit dem Kunststoff reagiert oder gar eine Verbindung mit der Oberfläche eingeht. (Vorversuche erforderlich).

Nachlackierte Oberflächen / Reparaturlacke

Professionell nachlackierte Oberflächen oder durch Smart-Repair instandgesetzte Oberflächen sollten während der ersten 6 Wochen nicht mit Full Dip beschichtet werden. Auch hier sind Vorversuche erforderlich.

Gespachtelte / Grundierte Teile

Diese Teile sollten mindestens mit 1200er + geschliffen werden. Je poröser und strukturierter die Oberfläche, desto schwieriger lässt sich Full Dip abziehen. Das verwendete Material sollte auf Verträglichkeit mit Full Dip getestet werden.

KANN FULL DIP® MEINEN KLARLACK BESCHÄDIGEN?

Wir und unsere Kunden verwenden Full Dip® seit mehr als 7 Jahren für Autos, Felgen und andere Fahrzeugteile. Es ist uns nicht bekannt, dass Fahrzeuge, die gedippt, abgezogen und sogar erneut gedippt wurden, Schäden erlitten haben. Jedoch ist jedes Auto und jede Situation anders. Selbst bei der großen Erfolgsgeschichte von Full Dip® empfehlen wir immer, vor dem Besprühen des gesamten Fahrzeugs einen kleinen Test an einer nicht sichtbaren Stelle durchzuführen. Berücksichtige insbesondere längere Testphasen bei neu lackierten Autos. Jede Lackiererei verwendet unterschiedliche Arten und Mengen von Klarlack – und Full Dip® kann unmöglich bei jeder einzigartigen Lackierung das exakt gleiche Ergebnis garantieren.

WIE KANN ICH MEIN GEDIPPTES AUTO/MEINE GEDIPPTEN FELGEN WASCHEN?

Sprühfolierte Fahrzeugteile/Autos können leicht von Hand und mit normalem Auto-Shampoo gewaschen werden. Für eine Gründliche Reinigung und Nachhaltige Pflege empfehlen wir das Full Dip Shampoo und bei jeder zweiten Wäsche Full Dip Dip Coat zu verwenden.

Auch das Waschen in der Waschanlage oder das Reinigen mit dem Hochdruckreiniger ist kein Problem (korrekte Verarbeitung vorausgesetzt).

KANN ICH FULL DIP® ALS TRANSPARENTEN STEINSCHLAGSCHUTZ VERWENDEN?

Ein offizielles Produkt ( sprühbarer Steinschlagschutz PPS) stellen wir im Laufe des Jahres 2020 vor.

KANN ICH FULL DIP ÜBER MEINE SCHEINWERFER UND RÜCKLEUCHTEN SPRÜHEN?

Nach unserer Erfahrung lässt sich Full Dip® von den meisten Scheinwerfern leicht ablösen. Jedoch gibt es Arten von Scheinwerfern oder Rückleuchten (Kunststoffe), die mit Full Dip® nicht gut reagieren. Um sicher zu gehen, schlagen wir vor, Scheinwerfer und Rücklichter immer abzukleben, um sicherzustellen, dass es keine negativen Reaktionen gibt.

MIT WELCHEM SPRÜHABSTAND SOLLTE ICH FULL DIP® AUFTRAGEN?

Der empfohlene Sprühabstand liegt zwischen 10-15cm bei Sprühdosen und etwa 15-20cm bei Verwendung unseres Sprühsystems.

KANN ICH FULL DIP MIT EINER HERKÖMMLICHEN LACKIERPISTOLE VERARBEITEN?

Absolut! Du kannst Full Dip auch mit einer HVLP/RP Lackierpistole verarbeiten. Die empfohlene Düsengröße ist 1.8mm. Den Arbeitsdruck so gering wie möglich (1.1BAR) einstellen, um so wenig Sprühnebel wie möglich zu erzeugen.

WIE VIEL MATERAL/GEBINDE BENÖTIGE ICH FÜR MEIN FAHRZEUG?

Die benötigte Menge Full Dip®, kann je nach Größe deines Fahrzeugs, der aktuellen Farbe und der Farbe, in die du es dippen möchtest, variieren. Richtwerte findest du hier: Mengenempfehlung & Richtwerte

Du kannst uns aber auch jederzeit kontaktieren und wir besprechen mit Dir Dein Projekt und geben Dir Auskunft über die benötigten Mengen und Materialien.

WIE KANN ICH MIT FULL DIP® SPRAYDOSEN DIE BESTEN ERGEBNISSE ERZIELEN?

Bei der Verwendung von Full Dip® Spraydosen ist darauf zu achten, dass diese vor dem Gebrauch gut geschüttelt werden. Die Dosen sollten vor der Anwendung nicht unter Raumtemperatur gelagert werden. Halte die Dosen aufrecht und nicht über einem Winkel von 45° zur Oberfläche, um Tropfen und Spritzer zu vermeiden.

BENÖTIGE ICH EINE GRUNDFARBE / GRUNDIERUNG?

Eine Grundierung, wie man sie bei der klassischen Lackierung verwendet, ist nicht erforderlich. Allerdings gibt es Farben, die es erfordern vorab eine Full Dip Grundfarbe zu sprühen. Ein entsprechender Hinweis mit den empfohlenen Grundfarben findest Du auf der jeweiligen Produktseite.

Wir empfehlen grundsätzlich die Verwendung von Primer Grau als Grundfarbe für weiße und hell lackierte Fahrzeuge (es sei denn, du möchtest das Auto weiß dippen). Primer Grau kann auch die Deckkraft von Gelb, Rot, Orange und weiteren hellen Farben verbessern sowie im Allgemeinen extreme Farbübergänge erleichtern (z. B. ein dunkles Fahrzeug mit einer hellen Farbe dippen).

IST ES MÖGLICH MIT FULL DIP EIN HOCHGLANZ-FINISH ZU ERZIELEN?

Es ist möglich eine glänzende Oberfläche mit unserem Full Dip Gloss Reforcer zu erzielen. Die Oberfläche wird jedoch nicht so ausfallen, wie Du es von Werksklarlacken kennst. Ein wiederabziehbarer Lack in Hochglanz mit dieser Qualität kann nur von einem Fachmann und Full Dip Topcoat PRO oder UHS Ultra Gloss (ab 2020) erzielt werden.